Bruce Springsteen war in Berlin – Review und Mitschnitt

Bruce Springsteen - (c) Sony Music

Der Boss und seine E-Street-Band gaben sich am 30. Mai die Ehre im Berliner Olympiastadion …

Eigentlich hat man sich schon daran gewöhnt auf Konzerten zu den Älteren zu gehören. Aber bei Bruce Springsteen war es anders. Größtenteils älteres Semester war vertreten. Blöd war auch der Kamerakran, der sich ständig ins Blickfeld schwenkte um das Publikum zu filmen (wobei ich mich frage, wofür, denn die Bilder waren auf den Videoleinwänden nicht zu sehen). Das Berliner Olympiastadion war gut gefüllt, die Bühne auf der Längsseite, der Sound war für meinen Geschmack zu leise (was aber vielleicht auch am schlecht gewählten Platz lag).

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJjb21tby1pbmhhbHQiPg0KPGRpdiBjbGFzcz0iY29tbW8tYWRsYWJlbCI+V0VSQlVORzwvZGl2Pg0KPHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gVGVzdCBpbiBBcnRpY2xlIC0tPg0KPGlucyBjbGFzcz0iYWRzYnlnb29nbGUiDQogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTc0MDQwMzQ5MTUyOTM2ODkiDQogICAgIGRhdGEtYWQtc2xvdD0iMjIyNDk0ODEzNSINCiAgICAgZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImF1dG8iPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwvZGl2Pg0KIA==

ABER: Das alles tat der üblichen Qualität eines Springsteen-Konzertes keinen Abbruch. 20 Minuten zu spät erklomm der Boss mit seiner E-Street-Band die Bühne. Los ging es auch gleich mit einer Überraschung: Extra für Berlin hatten sie den 70er Jahre-Song des britischen Folk-Sängers Wizz Jones eingeübt, wie Springsteen gleich zu Beginn der Show erklärte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MsjkqHT0O-o

Weiter ging es dann mit Songs vom neuen Album “Wrecking Ball” und älteren Hits wie “Badlands” und “Hungry Heart”. Springsteen erinnerte an das Konzert von 1988, das er in Ost-Berlin gab, was, seinen Worten nach, zu den Höhepunkten seiner Karriere gehört. In brüchigem Deutsch machte Storyteller Springsteen seinem Ruf alle Ehre. Wenn man also über seinen Schatten sprang und das Jeansjacken-tragende Mitvierziger bis Mitfünfziger Publikum ignorierte war es ein gelungenes Konzert. Bruce Springsteen ist mit seinen 62 Jahren gerade in Top-Form. Also, wer die Chance bekommt (z.B in Roskilde) sollte sie nutzen !!!

Die Setlist liest sich wie folgt:

01 – When I Leave Berlin (Soundchecked, Cover von Wizz Jones)
02 – We Take Care Of Our Own
03 – Wrecking Ball
04 – Badlands
05 – Death To My Hometown
06 – My City Of Ruins
07 – Spirit In The Night
08 – Hungry Heart (Request )
09 – Trapped (Request)
10 – Jack Of All Trades
11 – Youngstown
12 – Johnny 99
13 – Working On The Highway
14 – Shackled & Drawn
15 – Waiting On A Sunny Day
16 – Save My Love (Request )
17 – The River
18 – The Rising
19 – Lonesome Day
20 – We Are Alive
21 – Thunder Road

22 – Rocky Ground
23 – Born In The U.S.A.
24 – Born To Run
25 – Glory Days
26 – Seven Nights To Rock
27 – Dancing In The Dark
28 – Tenth Avenue Freeze Out

Den Mitschnitt vom Konzert findet ihr hier.

Informationen zu Provisions-Links (*)

* Die mit einen Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf einen dieser Links klickst und dann den Artikel bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich dabei am Preis nichts.

1 Kommentar
  1. […] alle Springsteen-Fans wird das wohl das größte Geschenk unter dem Weihnachtsbaum […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wird zugelassen. Hierzu gehören alle technisch notwendigen Cookies sowie die Cookies, die durch Google-Adsense gesetzt werden, um Werbung auf dieser Seite zu platzieren.
  • Nur benötigte Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite. Dazu gehören Cookies, die die Statistikfunktion unseres selbst gehosteten Analyse-Tools "Matomo" sicherstellen sowie Cookies die Wordpress setzt. Diese werden u.a. vom Security-Plugin gesetzt. Auch Deine Cookie-Auswahl, die Du hier tätigst, wird in einem Cookie gespeichert :-)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück