Intro feiert 25.Geburtstag mit zwei fetten Parties

0

Das Intro-Magazin ist seit nunmehr 25 Jahren eine Institution der Musikpresse. Grund genug, den 25. Geburtstag gebührend zu feiern.

Kaum ein anderes Musikmagazin blieb so lange bestehen wie das Intro. Im Dezember letzten Jahres wurde das Magazin 25 Jahre alt und wird diesen Geburtstag am 31.März und am 1.April in Köln und in Berlin mit hochkarätigen Gästen ,wie Soulwax, Drangsal, Meute, Lea Porcelain und einem besonderen Auftritt des Berliner Kneipenchores .

Besonderes Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Österreichern Wanda, die eine Nirvana-Tribut Show spielen werden.

25 Jahre Intro

25 Jahre Intro – Daten und Tickets

KÖLN, E-Werk
Einlass: 19:00, Beginn 20:00
Acts: Soulwax, Wanda plays Nirvana, Drangsal, Meute, DJ Supermarkt + Deewee DJs & »25 Jahre Intro«-DJs

BERLIN, Huxleys
Einlass: 19:00, Beginn 20:00
Acts: Soulwax, Wanda plays Nirvana, Drangsal, Lea Porcelain, DJ Supermarkt + Deewee DJs & »25 Jahre Intro«-DJs (Bonus: Ein besonderer Auftritt des Berliner Kneipenchors)

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, wie hier bei Eventim.

Außerdem gibt es eine fette Geburtstags-Compilation:

1992: The Polyphonic Spree × »Lithium«, im Original von Nirvana
1993: Beatsteaks vs. Dirk von Lowtzow × »French Disko«, im Original von Stereolab
1994: The Go! Team × »Bull In The Heather«, im Original von Sonic Youth
1995: William Shatner × »Common People«, im Original von Pulp
1996: Tocotronic × »Sailor Man«, im Original von Turbonegro
1997: Earl Zinger × »Song 2wo«, im Original von Blur
1998: José González × »Teardrop«, im Original von Massive Attack
1999: The Walkabouts × »That’s How I Live«, im Original von Blumfeld
2000: Bart Davenport × »Come On Let’s Go«, im Original von Broadcast
2001: Die Sterne × »Madame Hollywood«, im Original von Felix da Housecat*
2002: WhoMadeWho × »Satisfaction«, im Original von Benny Benassi
2003: Nostalgia 77 × »Seven Nation Army«, im Original von The White Stripes
2004: AnnenMayKantereit × »Hand In Hand «, im Original von Beatsteaks**
2005: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen (Feat. Andreas Dorau) × »Gegen den Strich«, im Original von Tocotronic*
2006: Die Türen × »Remmidemmi (Rock-A-Billy-Version)«, im Original von Deichkind*
2007: Franz Ferdinand × »All My Friends«, im Original von LCD Soundsystem
2008: Friendly Fires × »I’m Good I’m Gone«, im Original von Lykke Li**
2009: Birdy × »1901«, im Original von Phoenix
2010: Fehlfarben × »Nach fest kommt lose«, im Original von Die Sterne**
2011: Jochen Distelmeyer × »Video Games«, im Original von Lana Del Rey
2012: Abay × »Angels«, im Original von The xx*
2013: Anna Calvi × »Papi Pacify«, im Original von FKA Twigs
2014: Lambert × »Pisse«, im Original von Schnipo Schranke*
2015: Love A × »Love Yourself«, im Original von Justin Bieber*
2016: The Kills × »Desperado«, im Original von Rihanna**

* exklusiv für diese Compilation eingespielt
** dt. Erstveröffentlichung auf Tonträger

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.