Man mag von Jennifer Rostock halten was man will. Aber mit ihrem Protest-Song “Wähl die AfD” haben sie alles richtig gemacht.

CjxkaXYgY2xhc3M9ImNvbW1vLWluaGFsdCI+CjxkaXYgY2xhc3M9ImNvbW1vLWFkbGFiZWwiPldFUkJVTkc8L2Rpdj4KPHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4KPCEtLSBUZXN0IGluIEFydGljbGUgLS0+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNzQwNDAzNDkxNTI5MzY4OSIKICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjIyMjQ5NDgxMzUiCiAgICAgZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImF1dG8iPjwvaW5zPgo8c2NyaXB0PgooYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4KPC9kaXY+CiA=

Vor einigen Tagen postete die Band ihren, im Wohnzimmer aufgenommenen Song “Wähl die AfD” auf ihrer Facebook-Seite. Mittlerweile ist ein viraler Hit draus geworden. Der Song wurde fast 200.000 mal geteilt. Natürlich findet man unter dem Post auch die üblichen Hass-Kommentare. Im Hinblick auf die bevorstehenden Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern an diesem Sonntag ist das ein sehr willkommenes und wichtiges Statement.

Foto: Florian Appelgren

Informationen zu Provisions-Links (*)

* Die mit einen Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf einen dieser Links klickst und dann den Artikel bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich dabei am Preis nichts.

Schreib einen Kommentar

Gib hier Deinen Kommentar ein

Ich akzeptiere

Bitte gib hier Deinen Namen ein