Der Record Store Day 2017 steht vor der Tür

0

Am 22. April 2017, dem Record Store Day, öffnen weltweit Plattenläden ihre Türen um den Vinyl-Nerds eine große Freude zu machen.  Das Ziel ist es, Musikbegeisterte wieder in die kleinen, unabhängigen Plattenläden zu ziehen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Vinyl und Künstler aus den verschiedensten Genres bringen eigens zu diesem Anlass Special-Editions oder rare Sachen auf Schallplatte heraus. Offizielle Botschafterin in diesem Jahr ist St. Vincent.

In diesem Jahr huldigt der Record Store Day den jüngst verstorbenen Legenden: So tauchen u.a. Motörhead, David Bowie und Prince auf der Liste auf.

Weiterhin wird es Specials von James Brown (“The Very Best Of”), Pink Floyd (“London 1966/1967″, Johnny Cash (“The Johnny Cash Childrens Album” ), Jimi Hendrix (“Live at George`s Club”), Pearl Jam (“State of Love and Trust / Breath”), Bruce Springsteen (“Live at Hamersmith Odeon”), Paul McCartney (“Cassette Demos” auf Kassette!!!), Sex Pistols (“God Save Sex Pistols”), The Cure (“Acoustic Hits” und “Greatest Hits”), U2 (“Red Hill Mining Town”), Neil Young (“Decade (DeLuxe)” ), Patti Smith (“Hey Joe (Version) / Piss Factory”), Iggy Pop (“Post Pop Depression: Live At The Royal Albert Hall”),  Elvis Presley (“Elvis on Television 1956-1960″) und Lou Reed (“Perfect Night: Live In London”) geben.

Auch nationale Künstler wie Fettes Brot, Olli Schulz & Der Hund Marie, Clueso & Kat Frankie und Madsen werden am 22. April über den Ladentisch gehen.

Die komplette Liste der Platten findet ihr hier.

Und die Liste der teilnehmenden Plattenläden ist hier einsehbar.

Support your local record dealer und lasst viel Geld da !!! :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.