Common Music For Common People

Große Grammy-Momente: Nirvana und Beck spielen “The Man who sold the world”

0

Beck spielt auf der Pre-Grammy-Party mit den verbliebenen Mitgliedern von Nirvana ein David Bowie Tribut.

Man mag ja von den Grammys halten was man möchte, aber manchmal entstehen dort Sachen, die nur dort entstehen können: zum Beispiel eine Supergroup, bestehend aus den verbliebenen Mitgliedern von Nirvana und Beck, die als Tribut an den kürzlich verstorbenen David Bowie “The Man who sold the World” spielen. Eben den Song, den Nirvana auch auf ihrem “MTV Unplugged”-Album gecovert haben.

Da gab es bestimmt so einige feuchte Augen im Publikum. Here we go:

Und noch eine weitere Supergroup spielte an diesem Abend ein weiteres Tribut. Alice Cooper, Joe Perry und Johnny Depp huldigten mit ihren “Hollywood Vampires” den auch im letzten Jahr verstorbenen Lemmy Kilmister mit Motörheads “Ace of Spades”.

Achja, gewonnen haben ein paar Grammys übrigens unter anderem Muse, Alabama Shakes und Ghost.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Subscribe to our newsletter
Sign up here to get the latest news, updates and special offers delivered directly to your inbox.
You can unsubscribe at any time

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.