Common Music For Common People

Courtney Barnett – Debüt-Album kommt im März

3

Courtney Barnett ist ja zur Zeit in aller Munde. Bevor am 20. März endlich ihr Debüt-Album “Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit” erscheint, haut sie noch einen Song vom selbigen raus.

Die Australierin ist gerade auf Tour, wo sie von Fraser A.Gorman begleitet wird und mit dem sie am 12. April auch in Berlin aufschlagen wird. Am 20. März erscheint ihr Debüt-Album mit dem vielsagenden Titel “Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit” auch bei uns. Hier gibt es, den nun mehr zweiten Song aus dem Album: “Depreston”.

Wir warten gespannt auf das Album und in der Zwischenzeit hören wir die beiden alten EP’s “I’ve Got A Friend Called Emily Ferris” und “How To Carve A Carrot Into A Rose” aus dem letzten Jahr.

Wer Courtney Barnett mit Fraser A.Gorman live erleben möchte, kann dies hier tun:

12.04.2015 – Berlin, Heimathafen

Tracklisting Courtney Barnett – “Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit”
01. Elevator Operator
02. Pedestrian At Best
03. An Illustration of Loneliness (Sleepless in New York)
04. Small Poppies
05. Depreston
06. Aqua Profunda!
07. Dead Fox
08. Nobody Really Cares If You Don’t Go to the Party
09. Debbie Downer
10. Kim’s Caravan
11. Boxing Day Blues

  1. […] singt mit seiner neuen Single “Shiny Gun” zurück. Er ist in der Künstler-Clique um Courtney Barnett und ihr Label Milk! Records zuhause. Angang des Jahres war Fraser A. Gorman Support für Courtney […]

  2. […] Sons, The Prodigy, AnnenMayKantereit, die Dropkick Murphys, Flogging Molly, Frank Turner, Editors, Courtney Barnett, The Devil Makes Three und Wanda […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.